TOP

KS 04 - The "Big" Vibration - Großer Prüfling - Hohe Masse - Ein Shaker - Und was dann?

tira-academy-htw
Dieses Seminar richtet sich an alle Kunden, Entwickler, Validierungsingenieure, die einen Vibrations-Test ohne Überraschungen bestehen wollen. Lernen Sie worauf es ankommt und welche Voraussetzungen zu beachten sind.

Nicht selten erreichen Prüflinge eine Größe, welche auf den herkömmlichen Tischen eines Shaker nicht mehr komplett aufgespannt werden können. Die so überstehenden Anteile des zu prüfenden Objektes müssen mit einer aufwändigen Fixtur „gefangen“ werden, um so unerwünschte Effekte zu eliminieren.

Diese Fixturen bringen meistens ein sehr hohes Gewicht mit sich, zu dem oftmals schon großen und überstehenden Prüfteilen und erzeugen darüber hinaus unerwünschte Interferenzen.

Die neuen Entwicklungen der Shakerhersteller zeigen den Trend zur Konstruktion von Vibrationstischen mit externen Auflagen, s.g. Extentions. Die Idee dahinter ist
simpel, wie auch tückisch. Externe, lagergeführte Extentions ermöglichen ein Aufspannen über eine sehr große Fläche, so zumindest die Theorie. Wenn man weiss was man machen muss, ist alles einfach.

Mit diesem Wissen werden Sie den Test verstehen können, um

  • mechanische Grenzen zu respektieren
  • die notwendigen Anforderungen an das Testhaus stellen zu können
  • Korrektheit der Messaussage beurteilen können
  • das Lastenheft besser definieren zu können
  • Fehlinterpretationen erkennen zu können

Diese und reichlich andere Fragen für den Sinn oder Unsinn solcher Konstruktionen sollen Ihnen Klarheit bei der Vorbereitung einer Testsequenz erklären:

  • Welchen Nutzen liefern solche Systeme?
  • Wie geht man mit erhöhten translatorischen Kräften um?
  • Sind solche Prüfungen sinnvoll, wenn große Querkräfte detektiert werden?
  • Welche Auswirkungen haben diese Effekte auf die Normierung IEC 60068-2-6 /64?
  • Heiligt der Zweck zur Notwendigkeit die Mittel?

Diese und viele weitere hilfreiche Fragen werden grundsätzlich erläutert und laden ein zur Diskussion für die Findung geeigneter Maßnahmen reproduzierbarer
Testabläufe. Freuen Sie sich auf eine anregende und inspirierende Diskussionsrunde mit einem erfahrenen Testhaus und deren Testingenieuren.

Eine gemeinsame Rekapitulation in entspannter Atmosphäre trägt erheblich zu einem gesicherten Wissenszuwachs bei. Dies möchten wir fördern und laden zu einem
gemeinsamen Abendessen und Get-together am Abend des ersten Seminartages ein.

Kompetenzstufe 04

Zu Beginn des Lehrgangs findet eine Wirksamkeitsbewertung KS 03 statt. Zum Abschluss des Lehrgangs wird durch eine praktische Prüfung ein
weiterer Kompetenznachweis erstellt.
Mit erfolgreichem Abschluss wird den Teilnehmern die Kompetenzstufe 04 zugesprochem und in einem persönlichen Kompetenzausweis dokumentiert. Die eigene Kompetenzstufe kann mit weiteren Lehrgängen ausgebaut werden, wobei damit auch dem Nachweis der Wirksamkeit genüge getan wird. Dieser Nachweis dient gleichzeitig für die interne Dokumentation der QM zur Vorlage bei der Reauditierung.

Dieser Kompetenznachweis wird regulatorisch in diesen Normen beschrieben:

  • DIN EN ISO/IEC 17025 „Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien“ bzw.
  • DIN EN ISO/IEC 17020 „Konformitätsbewertung – Anforderungen an den Betrieb verschiedener Typen von Stellen, die Inspektionen durchführen“

Programm

Die Themen, welche sich dahinter verstecken sind überraschend tiefgehend:

  • Wirksamkeitsbewertung KS 03
  • Aufbau des Systems
  • Regelverhalten
  • Justage Möglichkeiten / Verschaltung
  • Wirkung von translatorischen Kräften auf die Lager
  • Entstehung von rotatorischen Momenten auf die Lagerführungen
  • Grenzen der Steifigkeit für die Lager der Extentions
  • Resonanzverschiebung beim Einmessen und durch Prüfmassen
  • Vibrationsregelverhalten mit zunehmender Druckerhöhung an den Luftbälgen
  • Gültigkeit der Messaussage durch Interferenzen der Anlage zum Prüfteil
  • Welche Wirkung hat eine Fixtur auf das System
  • Kompetenznachweis nach IEC 17025 - Stufe 04

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle Kunden, Entwickler, Validierungsingenieure, die einen Test ohne Überraschungen und unerwartete Ereignisse bestehen und vorbereiten wollen. Ziel ist das Verständnis für das notwendige Wissen rund um Prüfungen im Umweltbereich zu erlangen, so dass Missverständnisse erst gar nicht entstehen können.

Um Ihnen das Wissen so praxisnah wie möglich zu vermitteln, ist eine gewohnte Arbeitsumgebung besonders geeignet. Darum möchten wir Sie bitten, Ihren eigenen Laptop zur Schulung mitzubringen.
Die dafür erforderliche Lernsoftware wird zur Verfügung gestellt.

Preisinformationen

Kosten des Seminars "Vibration - großer DUT - hohe Masse - ein Shaker - und was dann?"

Wir berechnen eine Servicegebühr von 1890,- € pro Teilnehmer (*) . Getränke und Snacks in den Pausen sowie das Mittagessen an den beiden Seminartagen sind im Preis inbegriffen.

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer und Seminar. Jeder weitere Teilnehmer eines Unternehmens erhält 10% Rabatt auf die Seminarkosten. Unsere Preise verstehen sich
zzgl. Mehrwertsteuer.

Nach Ihrer Anmeldung berechnen wir Ihnen die Seminargebühren im Voraus. Nach Bestätigung des Zahlungseingangs erhalten Sie eine Registrierungsbestätigung. Aus organisatorischen Gründen ist eine kostenlose Stornierung nur bis 14 Tage vor Seminarbeginn möglich. Danach oder bei Nichterscheinen eines oder mehrerer Teilnehmer ist der gesamte Betrag zur Zahlung fällig.

Besondere Zeiten benötigen besondere Flexibilität – die wir Ihnen selbstverständlich ermöglichen.

Ist die Durchführung einer Schulung in Präsenz aufgrund behördlicher Anordnung - auch kurzfristig - nicht möglich, erstatten wir Ihnen die berechnete Servicegebühr des Seminars. Es entstehen keine Kosten für Sie.

Ist Ihnen die persönliche Teilnahme an einem Seminar Corona bedingt nicht möglich, beispielsweise aufgrund einer Corona-Erkrankung oder Quarantäne-Anordnung, ist
eine Umbuchung auf einen späteren Seminartermin oder eine kurzfristige, kostenlose Stornierung möglich.
Ein entsprechender Nachweis muss dem Veranstalter im Zuge der Stornierung ausgehändigt werden.

Die allgemeinen Stornierungsbedingungen sind davon unberührt.

Besondere Zeiten benötigen besondere Flexibilität – die wir Ihnen selbstverständlich ermöglichen.

Ist die Durchführung einer Schulung in Präsenz aufgrund behördlicher Anordnung - auch kurzfristig - nicht möglich, erstatten wir Ihnen die berechnete Servicegebühr des Seminars. Es entstehen keine Kosten für Sie.

Ist Ihnen die persönliche Teilnahme an einem Seminar Corona bedingt nicht möglich, beispielsweise aufgrund einer Corona-Erkrankung oder Quarantäne-Anordnung, ist eine Umbuchung auf einen späteren Seminartermin oder eine kurzfristige, kostenlose Stornierung möglich.
Ein entsprechender Nachweis muss dem Veranstalter im Zuge der Stornierung ausgehändigt werden.

Anfragen nehmen wir gerne per E-Mail TIRA Academy
oder per Post an TIRA GmbH, z.H. TIRA Academy, Eisfelder Straße 23/25, 96528 Schalkau, Deutschland entgegen.

(*) Änderungen in Zusammenhang durch Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vorbehalten.

Referenten

Peter-J. Sikora
Peter-J. Sikora
Achim Gehr
Achim Gehr

Kosten pro Person:
1,890.00 EUR (zzgl. 19 % USt)

Termine:

Ansprechpartner

Peter-J. Sikora
E-Mail academy(at)tira-gmbh.de

Achim Gehr
E-Mail academy(at)tira-gmbh.de